Brand

Wenn es brennt, alles raus aus dem Haus/Wohnung und die Feuerwehr über 112 rufen und sagen

wo es brennt,
was brennt,
ob Personen verletzt sind,
wer anruft.

Die Leitstelle fragt auch nach, denn man ist so durcheinander, das man schonmal das eine oder andere vergessen kann. Wenn man auf dem Weg nach draussen gefahrlos wichtige Unterlagen erreichen kann, sollte man diese mitnehmen, und evtl Fenster schliessen, damit die Flammen nicht noch Nahrung bekommen.
Dann heisst es (wie auch noch lange Zeit später) abwarten.
Der Einsatz der Feuerwehr kostet nichts, es sei denn es war vorsätzliche Brandstiftung und der Brandstifter kann ermittelt werden. (zumindest ist das in Niedersachsen so) Nach dem Löschen kommt noch meist ein Brandsachverständiger und die Polizei, die einen zu den Umständen vernimmt.
Meist pumpt die Feuerwehr dann noch Sauerstoff in das Haus/Wohnung. Zum einen, um versteckte Brandnester zu finden und um den Rauch zu vertreiben. Wenn alle dann weg sind, fällt man meist in ein tiefes Loch.
Doch es muss weitergehen!

Man muss die Versicherungen benachrichtigen, auf Regulierer und Sanierer und manchmal auch noch auf andere Sachverständige warten.
Bitte nichts anfassen, ehe noch nicht alle sich die Schadensstelle angesehen haben. Wenn möglich auch eigene Fotos machen zur Sicherheit.
Und bevor man das OK hat auch nix wegräumen oder gar wegwerfen, manchmal (wenn viel Kunststoffe verbrennen) ist es sogar gesundheitlich gefährlich. Die Schadensregulierung kann je nach Sachlage sehr schnell gehen, so das nach wenigen Wochen alles wieder hergestellt ist, kann aber auch wenn es sich durch Gerichtsinstanzen zieht, Monate bis Jahre dauern.
Aktuell

Mittwoch, 22. November 2017
04:20 Uhr
36620 Besucher
seit dem 31.03.2008
Aktuell sind User Online

Wappen
Wappen der Familie Gürtler
gemalt von Ursula Hartwig
Access Keys